25. November 2013

Zwei Unterrichtsassistenzen in der VMK zu besetzen

Im Departement Kunst & Medien, Bachelor-Studiengang Medien & Kunst suchen wir für die Vertiefung Mediale Künste per 1. Februar 2014

Unterrichtsassistenzen, je 50%

Wir suchen junge praktizierende Künstler/innen, mit unterschiedlichen Profilen, und mit Erfahrungen in unterschiedlichen, einschlägigen künstlerischen Praxen. Im Rahmen unserer Mittelbaustrategie, die eine gezielte Förderung des Mittelbaus über die nächsten Jahre hinweg vorsieht, sind wir an Bewerber/innen interessiert, die sich künstlerisch, kuratorisch oder im Feld der „künstlerischen Forschung“ durch entsprechende Projekte (PhD, Dissertation) weiterqualifizieren wollen.

1.Profil: Künstlerische Praxis (mit Schwerpunkt Audio, Raumklang, Skript)

Kenntnisse der Kontexte der Medienkunst und der digitalen Kultur sowie Kenntnisse im Bereich der Kultur- und Medientheorien sind erwünscht.
Auskünfte erteilt Ihnen Alexander Tuchacek: alexander.tuchacek@zhdk.ch

2.Profil: Künstlerische Praxis (mit Schwerpunkt Programm, Archiv, Performativität)

Kenntnisse der Kontexte der Medienkunst und der digitalen Kultur sowie Kenntnisse im Bereich der Kultur- und Medientheorien sind erwünscht.
Auskünfte erteilt Ihnen Pauline Boudry: pauline.boudry@zhdk.ch

Ihre Aufgaben umfassen Lehrassistenz in Semesterprojekten des Haupt- und Grundstudiums, Betreuung der Studierenden, organisatorische Mitarbeit sowie Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit Projekten des Bachelorstudiengangs Medien & Kunst.

Sie verfügen über einen Hochschulabschluss oder eine gleichwertige Qualifikation im Bereich Fine Arts. Wir erwarten Initiative, Dialog-, Integrations- und Teamfähigkeit, Neugier und Offenheit in der Zusammenarbeit mit Studierenden, regelmässige Verfügbarkeit (vorzugsweise Wohnort Zürich).

Wir bieten Ihnen eine interessante Zusammenarbeit mit herausfordernden Studenten/innen, einem eingespielten Leitungsteam, einem internationalen Netz von Künstlern/innen und Theoretikern/innen als Lehrkräfte und ein Umfeld, in dem wir einen kritischen Umgang mit Ausstellungspraxen fördern. Es erwartet Sie ein fortschrittliches Mittelbaumodell und ein Arbeitsumfeld, das Ihnen erlaubt, neben der Unterrichtsassistenz eigene Forschungs- und Dienstleistungsprojekte zu entwickeln und diese hochschulintern oder in Kooperation mit in- und ausländischen Hochschulen durchzuführen.

Die Stellen sind jeweils befristet auf drei Jahre. Eine Verlängerung um zwei weitere Jahre ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Das Gehalt richtet sich nach der Besoldungsverordnung des Kantons Zürich. Der Arbeitsort ist Zürich.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis am 13. Dezember 2013, mit dem Vermerk: „Unterrichtsassistenz VMK“, an folgende Adresse: Zürcher Hochschule der Künste, Human Resources Management, Chantal Hug, Personalberaterin, Email: dkm.hrm@zhdk.ch, Limmatstrasse 47, 8031 Zürich.

 

18. März 2013

Stellenausschreibung

Im Departement Kunst & Medien, Bachelor-Studiengang Medien & Kunst / Vertiefung Mediale Künste suchen wir per 1. September 2013 oder nach Vereinbarung eine

Künstlerische Assistenz, 50%

Wir suchen eine/n junge/n praktizierende/n Künstler/in mit Erfahrungen in einschlägigen Ausstellungen und Publikationen und Schwerpunkten: performative Formate, Intervention, Öffentlichkeit.

Ihre Aufgaben umfassen Lehrassistenz in Semesterprojekten des Haupt- und Grundstudiums, Betreuung der Studierenden, Organisatorische Mitarbeit sowie Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit Ausstellungsprojekten der Vertiefung und redaktionelle Mitarbeit im Zusammenhang mit Veröffentlichungen der Vertiefung.

Sie verfügen über einen Hochschulabschluss (Kunst) oder gleichwertige Qualifikation und eine eigenständige mediale Praxis. Wir erwarten Initiative, Dialog-, Integrations- und Teamfähigkeit, regelmässige Verfügbarkeit sowie die Bereitschaft zur Übernahme von organisatorischen und administrativen Aufgaben.

Wir bieten Ihnen eine interessante Zusammenarbeit mit herausfordernden Studenten/innen, einem eingespielten Leitungsteam und einem internationalen Netz von Künstlern/innen und Theoretikern/innen als Lehrkräfte. Es erwartet Sie ein fortschrittliches Mittelbaumodell und ein Arbeitsumfeld, das Ihnen erlaubt, neben der Unterrichtsassistenz eigene Forschungs- und Dienstleistungsprojekte zu entwickeln und diese hochschulintern oder in Kooperation mit in- und ausländischen Hochschulen durchzuführen.

Die Stelle ist befristet auf drei Jahre. Eine Verlängerung um zwei weitere Jahre ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Das Gehalt richtet sich nach der Besoldungsverordnung des Kantons Zürich. Der Arbeitsort ist Zürich.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis am 1. Mai 2013 an folgende Adresse: Zürcher Hochschule der Künste, Human Resources Management, Chantal Hug, dkm.hrm@zhdk.ch, Vermerk: „Künstlerische Assistenz VMK“, Limmatstrasse 47, 8031 Zürich.

Auskünfte erteilt Ihnen Pauline Boudry, pauline.boudry@zhdk.ch

07. Februar 2013

fm-scenario – Sendesprache – verdeckte Operation – Ansage – Fehler

„fm-scenario – Die Stimme des Hörers“ ist ein intermediales Projekt von Eran Schaerf, das das Internet als Produktionsort nutzt, um Inhalte für weitere Medien – konkret: Radiosendung, Ausstellung und Publikation – zu generieren. Den Ausgangspunkt des intermedialen Projektes bilden Eran Schaerfs Nachrichtenhörspiele, insbesondere Die Stimme des Hörers (2002), ein fiktiver Radiosender, der Höreranrufe annimmt.

Am 15. Februar 2013 eröffnet im Hartware MedienKunstVerein in Dortmund die zweite von derzeit fünf geplanten Ausstellungen des Projektes. Jede Ausstellung hat ihre eigene Struktur und ihre eigene Erzählung. Aus einem von Eran Schaerf bereitgestellten Archiv mit Audiomodulen erstellt eine Kuratorin eine Montage, die Eran Schaerf als Skript für eine Aufführung-für-die-Kamera dient. Diese Aufführung findet im Ausstellungsraum statt. Analog zur Produktion in Nachrichtenagenturen wird der Ausstellungsraum als Ort der Bildproduktion codiert.

Quelle und weitere Infos: www.hmkv.de

HMKV im Dortmunder U
Leonie-Reygers-Terrasse
D-44137 Dortmund

16. Februar 2013 – 01. April 2013
Eröffnung: Freitag, 15. Februar 2013, 19:00 Uhr

 

 

20. Dezember 2012

Käthe-Kollwitz-Preis 2013 für Eran Schaerf

Eran Schaerf erhält den mit 12.000 Euro dotierten Käthe-Kollwitz-Preis 2013. Mit dem Preis würdigt die Akademie der Künste ein international herausragendes Werk, das in stets neuartigen Werkprozessen mit unterschiedlichen Materialien und Medien die Grenzen sozio-kultureller Systeme auslotet. Das Wissen um die Rolle medialer Kommunikationssysteme in einer globalisierten Welt sowie deren Raum- und Zeitbezüge sind die relevanten Faktoren in Eran Schaerfs künstlerischem Koordinatensystem. Der Jury gehörten die Mitglieder der Sektion Bildende Kunst Heinz Emigholz, Hubertus von Amelunxen und Ulrich Erben an. Der Preis wird am 20. September 2013 verliehen. Eine auf den Ausstellungsort fokussierte Auswahl von aktuellen Werken des Künstlers in der Akademie der Künste, Hanseatenweg, schließt daran an.

Der Käthe-Kollwitz-Preis wird jährlich an einen bildenden Künstler vergeben. Der Preis wie auch die dazugehörige Ausstellung und der Katalog werden mitfinanziert von der Kreissparkasse Köln, Trägerin des Käthe Kollwitz Museums Köln. Preisträger der letzten Jahre waren Douglas Gordon (2012), Janet Cardiff & George Bures Miller (2011), Mona Hatoum (2010).

Quelle: www.adk.de/de/aktuell/pressemitteilungen/index.htm?we_objectID=31757

18. April 2011

Künstlerische Assistenz Mediale Künste, 50%

Im Departement Kunst & Medien, Bachelor-Studiengang Medien & Kunst / Vertiefung Mediale Künste suchen wir per 1. August 2011 oder nach Vereinbarung eine

Künstlerische Assistenz Mediale Künste, 50%

Wir suchen eine/n junge/n praktizierende/n Künstler/in mit Erfahrungen in einschlägigen Ausstellungen und Publikationen und Schwerpunkten in zeitbasierten Medien und performativen Formaten.

Ihre Aufgaben umfassen Lehrassistenz in Semesterprojekten des Haupt- und Grundstudiums, Betreuung der Studierenden, Organisatorische Mitarbeit sowie Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit Ausstellungsprojekten der Vertiefung, Redaktionelle Mitarbeit im Zusammenhang mit Veröffentlichungen der Vertiefung.

Sie verfügen über einen Hochschul- bzw. Akademieabschluss (Kunst) oder gleichwertige Qualifikationen und Kenntnisse in den Bereichen Computer, Video, Film. Wir erwarten Initiative, Dialog-, Integrations- und Teamfähigkeit, regelmässige Verfügbarkeit sowie die Bereitschaft zur Übernahme von organisatorischen und administrativen Aufgaben.

Wir bieten Ihnen eine interessante Zusammenarbeit mit herausfordernden Studenten/innen, einem eingespielten Leitungsteam und einem internationalen Netz von Künstlern/innen und Theoretikern/innen als Lehrkräfte. Es erwartet Sie ein fortschrittliches Mittelbaumodell und ein Arbeitsumfeld, das Ihnen erlaubt, neben der Unterrichtsassistenz eigene Forschungs- und Dienstleistungsprojekte zu entwickeln und diese hochschulintern oder in Kooperation mit in- und ausländischen Hochschulen durchzuführen.

Die Stelle ist befristet auf drei Jahre. Eine Verlängerung um zwei weitere Jahre ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Das Gehalt richtet sich nach der Besoldungsverordnung des Kantons Zürich. Der Arbeitsort ist Zürich.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis am 25. Mai 2011 an folgende Adresse: Zürcher Hochschule der Künste, Personalabteilung, Chantal Hug, chantal.hug@zhdk.ch, Vermerk: „Künstlerische Assistenz VMK“, Limmatstrasse 47, 8031 Zürich.

Auskünfte erteilt Ihnen: Frau Pauline Boudry, pauline.boudry@zhdk.ch

Ausschreibung als PDF

27. Oktober 2009

Ausschreibung Dozentur mit den Schwerpunkten experimentelles Bewegtbild und zeitbasierte, visuelle Formate

Im Departement Kunst & Medien, Studiengang Medien und Kunst / Vertiefung Mediale Künste ist per Herbstsemester 2010/11 oder nach Vereinbarung eine

Dozentur für künstlerische Praxis (50%)

zu besetzen.

Wir suchen

eine qualifizierte Künstlerin /einen qualifizierten Künstler

  • mit den Schwerpunkten experimentelles Bewegtbild und zeitbasierte, visuelle Formate
  • welche/r zeitgenössische Kunstkonzepte hinsichtlich Medialität, Digitalität und Gesellschaftlichkeit vermitteln kann
  • mit profunden Kenntnissen der Schnittstelle Computer, Video, Film
  • mit Interesse an der Übernahme von Leitungsaufgaben

Wir bieten

ein attraktives Arbeitsumfeld: Der 2005 neu aus den Studienbereichen Bildende Kunst, Fotografie, Mediale Künste und Theorie formierte Studiengang Kunst & Medien mit entsprechenden Vertiefungen bietet seinen Studierenden ein Bachelorstudienangebot, das entweder vertiefend in einem seiner Studienbereiche oder eher studienbereichsübergreifend absolviert werden kann. Praxisnähe, konzeptuelle, technologische sowie theoretische Kompetenzen in Verbindung mit einer eigenständig zu entwickelnden künstlerischen Position stehen im Zentrum der Ausbildung. Die Stelle gehört zudem zum Pool von Dozierenden, aus dem nach Absprache auch der Master of Fine Arts bespielt wird. Das Arbeitsumfeld erlaubt Ihnen, neben der Lehre eigene Forschungsprojekte zu entwerfen und diese hochschulintern oder in Kooperation mit in- und ausländischen Hochschulen durchzuführen.

Wir erwarten

einen Hochschul- bzw. Akademieabschluss oder gleichwertige Qualifikationen / Nachweis internationaler Produktions- und Ausstellungspraxis / Lehrerfahrung an einer Kunsthochschule oder vergleichbaren Institution / Initiative, Dialog-, Integrations- und Teamfähigkeit / Bereitschaft zu Gremienarbeit / regelmässige Verfügbarkeit / Sprachkenntnisse: Deutsch und Englisch.

Die Vergabe des Professorentitels erfolgt nach den gesetzlichen Grundlagen des Kantons Zürich.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Einreichung der üblichen Unterlagen bis zum 5. Januar 2010 an: Zürcher Hochschule der Künste, Personalabteilung, Vermerk: „VMK Künstlerische Praxis“, Ausstellungsstrasse 60, Postfach, CH – 8031 Zürich.

Für weitere fachspezifische Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Eran Schaerf, eran.schaerf@zhdk.ch. Zusätzliche Informationen zum Departement Kunst & Medien, zum Studiengang Medien & Kunst / Vertiefung Mediale Künste finden Sie unter vmk.zhdk.ch, dmk.zhdk.ch und www.zhdk.ch.

Download (PDF)