Aktuelles

Workshop von VMK-Dozierenden Alexander Tuchaček an der Herbstakademie des Steirischen Herbst

Teilhabe, Teilen, Geteilt-Werden: Codes und Scripts des Ambivalenten

Digitalen Medien ist das Versprechen auf Selbstermächtigung und Beteiligung eingeschrieben. Nicht erst seit den Enthüllungen Edward Snowdens stellt sich das Teilen dabei als etwas Ambivalentes dar: Soziale Netzwerke haben Möglichkeiten von demokratischer Öffentlichkeit und zugleich größter Überwachung geschaffen. Dieser Zwischenraum zwischen Teilen und Geteilt-Werden, in dem Privates erst durch Öffentliches erzeugt wird, steht im Zentrum des Workshops. Alexander Tuchaček, Mitbegründer der Mediengruppe Knowbotic Research, schlägt eine mediale Gesprächsanlage vor, in der dezentrale Formen von Beteiligung und Entzug geprobt werden. Diskursiv und performativ geht es ums Ganze: Wer teilt mit wem? Wer bestimmt die Regeln, was wann wie geteilt wird? Gibt es Scripts für das Nicht-Codierte? Kann durch Teilen auch Beteiligung oder Teilhabe entstehen?

Im Rahmen der herbst-Akademie 2014 bietet der steirische herbst wieder vier neue Workshops an – heuer von und mit dem kanadisch-österreichischen Research-Kollektiv Urban Subjects, der amerikanischen Theatergruppe Nature Theater of Oklahoma, die mit ihrem großangelegten Projekt „Life and Times“ für Aufsehen in der Theaterwelt sorgt, dem amerikanischen Künstler Francis Cape und Alexander Tuchaček, Mitbegründer der Mediengruppe Knowbotic Research.

 

 

---