Artikel mit ‘Hörspiel’ getagged

Sonntag, 01. September 2013

Disorder of Appearance

Der diesjährige Käthe-Kollwitz-Preisträger Eran Schaerf entwickelt für die Ausstellung „Disorder of Appearance“ eine Installation, die er „Panorama“ nennt. Ausgangspunkt seiner ortsspezifischen Arbeit sind Nachrichtenbilder aus dem Netz. Schaerf untersucht ihre theatralen Strategien, wie das Medium zur Bühne wird, auf der sich Politik als Theater inszeniert. Dabei überführt er Panorama-Text-Bild-Nachrichten ins Dreidimensionale, vertont Texte ins Hörbare, materialisiert Abbilder und untersucht Sinnzusammenhänge und Bedeutungsverschiebungen in ihrer medialen Verfasstheit. Unterschiedliche Materialien und Medien kommen zum Einsatz: Text, Sprache, Fotografie, Film und Hörspiel bilden ein Ganzes, das dem Betrachter ein Panorama verschiedener Ansichten eröffnet und womöglich auch Einsichten bereithält. „Eine Panorama-Nachricht ist multiperspektivisch, mehrstimmig, fast dialogisch aufgebaut, um Wahrheit stets in den Kontext einer anderen möglichen Erzählung zu stellen.“ (Eran Schaerf)

21.09.2013 bis 03.11.2013

Akademie der Künste Berlin, Hanseatenweg, Hallen

 

Montag, 06. Mai 2013

Wiederschall

Alexander Tuchaček, archiv(aus)lesen

Eine Ausstellung im Radioarchiv über die älteste Radiokunstform, das Hörspiel

Die Eigenproduktionen von Schweizer Radio werden seit den 1920er Jahren aufbewahrt. Das Archiv umfasst mehrere Räume mit Manuskripten und Verträgen, CD’s, Bänder und Schallplatten in übervollen Regalen sowie ein Geräuscharchiv. Diese Ansammlung ist ein wichtiges Kulturerbe und steht teilweise unter dem Kulturgüterschutz. Wie wäre es, freien Zugang ins Radio-Archiv der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt SRF zu haben? So nah ist die Zukunft noch nicht, das Archiv ist keine öffentliche Bibliothek und online können aus urheberrechtlichen Gründen viele Sendungen nicht angeboten werden.

Dennoch, dank der Ausstellung „Wiederschall – Fragmente aus dem SRF Hörspiel-Archiv“ sind Einsichten in das Radio-Archiv möglich, im Spezifischen in die Archivierung der ältesten Radiokunstform, dem Hörspiel. Die Ausstellung, konzipiert von den Kuratorinnen Nora Hauswirth und Jill Keiser, findet vom 9. – 15. Mai 2013 in Zürich statt.

Quelle und weitere Infos: www.wiederschall.ch

Beietiligte Künstler/innen der VMK: Pomm of maailm.ch, Romy Rüegger, Joris Stemmle und Alexander Tuchaček

Montag, 21. September 2009

Ein schwebendes Verfahren

Vier im Rahmen des Seminars „Ein schwebendes Verfahren“ bei Alexander Tuchacek und Eran Schaerf entstandenen Hörspiele werden vom Bayerischen Rundfunk gesendet. Die Arbeiten von Milos Mihajlovic, Alida Müschen, Roman Schürch und Vlada Maria setzten sich alle mit dem Fall des jungen Türken Osman Keskin auseinander, der Silvester 1976 in Zürich aus nichtigem Anlass seine Eltern umbrachte.

30. Oktober 2009, 20:30 Uhr
> weitere Infos (inkl. Livestream)

Bereits im September gibt es eine Präsentation der Arbeiten im ZKM Karlsruhe geben:

LAW: Liebe Arbeit Wissen
Diskurs – Konzert – Hörspiel – Film

25. + 26. September 2009
Das Festival Liebe Arbeit Wissen ist eine gemeinsame Veranstaltung der Redaktion Hörspiel und Medienkunst des BR, des ZKM und des VMK.

> Programm

LAW