Artikel mit ‘Medien’ getagged

Freitag, 30. September 2011

Ich möchte mit dir tanzen in mir eingebranntes Bild des Ägyptischen Revoluzzertums

Premiere der performativen Umsetzung des Multimediaprojekts kameradirecta.org.

Wir sind wieder nicht dabei. Die Revolution passiert kilometerweit weg anderswo.
Und sie haben 360 Badetage im Jahr.

Auf der Suche nach Geschichten hinter den Bildern der Ägyptischen Revolution,
haben wir 20 Ägypter_Innen mit Einwegkameras und dem Auftrag ausgestattet:

What do you want to tell us about Egypt now?

Zurückgekommen sind 540 Moment-Wirklichkeiten aus dem Ägypten nach
der Revolution, die wir in einer Installation gezeigt haben. Aus diesen Bildern,
Pressefotos und Tonaufnahmen des Publikums ist eine Medienfläche entstanden
voller Geschichten, die genauso wahr und frei erfunden sind, wie ein Bildausschnitt.
„Ich möchte mit dir tanzen in mir eingebranntes Bild des ägyptischen Revoluzzertums“
bringt diese Geschichten nun auf eine Bühne.

Und fragt
Was haben diese Geschichten mit uns zu tun?
Und was die Revolution?
Wer steuert unser Bild des arabischen Frühlings?
Gibt es etwas, das ich gar nicht wissen will, weil ich dann mein Leben radikal verändern müsste?

und

Is Tahrir Square everywhere?

„Und am Ende kommen Touristen“

Ein Projekt von neue Dringlichkeit (nD)

von und mit
Maja Leo (VMK), Leopold Helbich, Miriam Walther, Magdalena Neuhaus (DDK) und Joschua Pleep

Texte Noo
Steffen und Co.

Special Effects
Ibrahim El Akramy, Christopher Kriese, Stephan Stock und Shevon

eine Walther.Leo.Steffen. Produktion
gefördert von Agentur Z+

Am 6. Oktober 2011 um 21:00 Uhr im Rahmen des Theaterfestivals Hilde an der Sihl auf Bühne A, Theater der Künste, Zürich.

Mittwoch, 09. März 2011

ABC im Medienwechsel – Tracks zu Vilém Flussers Bochumer Vorlesungen

Ein ABC im Medienwechsel von Text, Bild und Ton ist während eines Seminars der Medialen Künste in Zürich entstanden, das nun gesendet und gestreamt wird. Flussers Bochumer Vorlesungen (Kommunikologie weiterdenken. Frankfurt/M: Fischer, 2009) wurden dazu anhand von ausgewählten Begriffen und Namen in künstlerischen Verfahren erschlossen und in Fanzines vorgestellt. Die Fanzines bildeten dann Scripts für Audioproduktionen, die Donnerstag und Freitag in einer Sendung mit Andalus und Nils Röller zu hören sind, und zwar die Tracks:

  • Akropolis: Irma Novakovic
  • Algorithmus: Akane Tamotsu
  • Aphrodite: Alexandra Ketsch
  • Ästhetische Theorie: Ruben Fructuoso
  • Aura: Joana Brunkow
  • Autor: Gabriel Möhring
  • Bibel: Angelo Brem
  • Bibliothek: Maria-Cecilia Quadri
  • Big man: Viktoria Wöss
  • Bildkritik: Lukas Meier
  • Blueprint: Aurélie Mermod
  • Buchstabe: Joris Stemmle
  • Chaos: Dionys Damman

Radio LoRa 97,5
In zwei Teilen am 10. und 11. März 2011, 19 – 20 Uhr

Webradio LoRa http://85.214.153.149:8100/listen.pls
Webstream Audioasyl Special auf Audioasyl.net
Infos zur Sendung: http://audioasyl.net/artist_show.php?broadcast_id=67

Donnerstag, 09. September 2010

Magnetismus. Eine Geschichte der Orientierung

Das neue Buch von Nils Röller ist ab sofort erhältlich.

Magnetische Kräfte werden wahrgenommen mit Hilfe von Kompassen, die Orientierung in Raum, Zeit und in der Psyche bieten. Diese Orientierung erfährt radikale Veränderungen in Wechselwirkung mit der Verfeinerung der Instrumente und der Phänomene, die sie ermitteln. In elf Kapitel erzählt dieses Buch die Geschichte des Magnetismus mit dem Fokus auf seiner Medialität.

Quelle + weitere Infos: www.romanform.ch