Artikel mit ‘Text’ getagged

Sonntag, 01. September 2013

Disorder of Appearance

Der diesjährige Käthe-Kollwitz-Preisträger Eran Schaerf entwickelt für die Ausstellung „Disorder of Appearance“ eine Installation, die er „Panorama“ nennt. Ausgangspunkt seiner ortsspezifischen Arbeit sind Nachrichtenbilder aus dem Netz. Schaerf untersucht ihre theatralen Strategien, wie das Medium zur Bühne wird, auf der sich Politik als Theater inszeniert. Dabei überführt er Panorama-Text-Bild-Nachrichten ins Dreidimensionale, vertont Texte ins Hörbare, materialisiert Abbilder und untersucht Sinnzusammenhänge und Bedeutungsverschiebungen in ihrer medialen Verfasstheit. Unterschiedliche Materialien und Medien kommen zum Einsatz: Text, Sprache, Fotografie, Film und Hörspiel bilden ein Ganzes, das dem Betrachter ein Panorama verschiedener Ansichten eröffnet und womöglich auch Einsichten bereithält. „Eine Panorama-Nachricht ist multiperspektivisch, mehrstimmig, fast dialogisch aufgebaut, um Wahrheit stets in den Kontext einer anderen möglichen Erzählung zu stellen.“ (Eran Schaerf)

21.09.2013 bis 03.11.2013

Akademie der Künste Berlin, Hanseatenweg, Hallen

 

Montag, 17. Juni 2013

Papers On Institution) (Kritik

Papers On Institution) (Kritik erscheint als Nr. 1 der Publikationsreihe der Vertiefung Mediale Künste, Departement Kunst & Medien, Zürcher Hochschule der Künste. Die Reihe greift sowohl Themen aus Seminaren auf, die in der Vertiefung stattfinden, wie auch Projekte von Studierenden, und öffnet sie für weitere Autor_innen im Departement Kunst & Medien.

Die Redaktion – bestehend aus einer_m Dozierenden, einer_m wissenschaft­lichen Mitarbeitenden, einer_m Studierenden und einem Gast – wechselt von Ausgabe zu Ausgabe. Diese Ausgabe wurde von Eran Schaerf, Lea Schaffner, Andrea Thal und Birk Weiberg konzipiert. Sie geht aus dem Seminar hervor, das Pauline Boudry, Romy Rüegger und Eran Schaerf im Sommersemester 2013 abgehalten haben.

Die einzelnen Beiträge wurden von den Autor_innen, die zusätz­lichen Seiten und der Umschlag von Catia Costa, Jennifer Ganz und Lea Schaffner gestaltet. Die Fragen an die Auto_innen wurden von Lea Schaffner formuliert. Das Bild auf dem Umschlag ist der Arbeit Jaunpass, 2011, von Tamara Widmer entnommen. Gedruckt wurde Papers On in der Druckerei der Mönche von Münsterschwarzach in einer Auflage von 600 Exemplaren.

Mit Beiträgen von Shima Asa, ∞, Melanie Kistler & Mayka Gräflein, Adrian Hummel, Maja Leo, Asia Andrzejka Naveen, Valérie Reding, Roland Regner, Susan Steiger, Joris Stemmle, Stephanie Schoell & Angela Wittwer, Birk Weiberg, Tamara Widmer und Alain Volpe.

Papers On Institution) (Kritik [PDF Download]

Samstag, 08. Oktober 2011

talktalk – staging statements

Original Voices – Speaking in the Words of Others

24. September 2011, 19:30 Uhr „talktalk“ Sprachperformance Live-Übertragung livingroom.fm

8. Oktober 2011, 16:00 Uhr + 9. Oktober 2011, 10:00 Uhr „talktalk“ Hörspiel, Hörbox Radio X

Skript und Moderation

Romy Rüegger

Stimmen

die KünstlerInnen und Kuratorinnen der Ausstellung „Reality Check“ im Ausstellungsraum Klingental 25. September – 30. Oktober 2011
John Askew, Mirjam Bürgin, Françoise Caraco, Klodin Erb, Sabine Hagmann, Île flottante | Nica Giuliani & Andrea Gsell, Susana Perottet

Text

Im Gespräch mit D.J., Merve, Berlin 1976
Gespräche Inserts, Triton, Wien 1998
Between Artists, A.R.T Press, Los Angeles 1996
Between Artists, A.R.T. Press, Los Angeles 2008
Interviews, Silke Schreiber, München 2010
100 Notes – 100 Thoughts, Hatje Cantz, Ostfildern 2011
Cahier no12, Düsseldorf 2011
Bomblog, Brooklyn N.Y. 2011
pdbq – points dots bias questions, Zürich 2011

Mittwoch, 23. März 2011

Zuflucht und Sehnsucht – fremde Dichter in Zürich

Eine Ausstellung der Zentralbibliothek Zürich
7. April bis 3. September 2011

Mit audiovisuellen Rauminstallationen von Jann Clavadetscher, Patrick Kull, Matthias Moos und Andreas Selg (Vertiefung Mediale Künste)
Kurator: Raffael Keller

Predigerchor der Zentralbibliothek Zürich
Predigerplatz 33
8001 Zürich

Vernissage: Mittwoch, 6. April 2011, 18 Uhr
Vortragssaal der Zentralbibliothek Zürich

  • Prof. Dr. Susanne Bliggenstorfer
    Begrüssung durch die Direktorin der Zentralbibliothek Zürich
  • Raffael Keller
    Einführung durch den Kurator der Ausstellung
  • Johannes Fast
    liest aus Zürcher Impressionen von Sophie von La Roche, Franz Blei und Bruno Schönlank
  • Kultur und Volk
    Der Zürcher Chor singt Emigrantenlieder

Anschliessend Apero und Besuch der Ausstellung

Öffnungszeiten der Ausstellung
Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr Samstag 13 – 16 Uhr

Abendvorträge

jeweils Montag, 18 Uhr

  • 18. April, Bernhard Echte „Doktor Schein und Doktor Sinn gingen ins Café …“. Der Dichter, Übersetzer und Bohemien Ferdinand Hardekopf in Zürich
  • 16. Mai, Stefan Zweifel Spiegelgasse an der Wand, wer ist die grösste Avantgarde im Land? Als Lenin in Lavaters Leber DADA fand
  • 6. Juni, Manfred Papst Kein keuscher Jüngling nach Bodmers Gnaden. Klopstocks Zürcher Reise im Jahr 1750
  • 4. Juli, Ruth Frehner und Ursula Zeller (Zurich James Joyce Foundation) „and wider he might the same zurichschicken …“. Nach Zürich geschickt, nach Zürich zurückgekehrt: James Joyces Zürcher Zeit

Literarische Spaziergänge

jeweils Samstag, 13 Uhr (Treffpunkt: Predigerchor)

  • 30. April, Ute Kröger
  • 28. Mai, Rainer Diederichs
  • 25. Juni, Karin Schneuwly
  • 16. Juli, Christine Lötscher

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Von Akropolis bis Chaos (ein ABC zu Flussers Bochumer Vorlesungen)

Ein ABC im Medienwechsel von Text, Bild und Ton ist in den vergangenen Wochen entstanden, das nun live gestreamt wird und in Form von Fanzines an diesem Abend in der Galerie ausgestellt wird. Flussers Bochumer Vorlesungen (Kommunikologie weiterdenken. Frankfurt/M: Fischer, 2009 (Geistiger Punk von einem Genie ohne Ordnungssinn: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/buechermarkt/915442/)) wurden anhand von ausgewählten Begriffen und Namen in künstlerischen Verfahren erschlossen und in Fanzines vorgestellt. Die Fanzines bildeten dann Scripts für eigene Audioproduktion.

Galerie Starkart, Brauerstrasse 126, 8004 Zürich
Dienstag, 21. Dezember 2010, 18 – 21 Uhr
Präsentation Fanzines ab 18 Uhr, Radiosendung 19 – 20 Uhr

Akropolis: Irma Novakovic
Algorithmus: Akane Tamotsu
Aphrodite: Alexandra Ketsch
Ästhetische Theorie: Ruben Fructuoso
Aura: Joana Brunkow
Autor: Gabriel Möhring
Bibel: Angelo Brem
Bibliothek: Maria-Cecilia Quadri
Big man: Viktoria Wöss
Bildkritik: Lukas Meier
Blueprint: Aurélie Mermod
Chaos: Dionys Damman

Als Livestream auf audioasyl.net wird eine Sendung mit Audiotracks aus dem Seminar zu hören sein.
Direkter Stream-Link: asyl.yeshosting.net/1audioasyl128.m3u.

Eine Produktin der Vertiefung Mediale Künste des Bachelor-Studiengangs Medien & Kunst der ZHdK.