Semesterprojekt

Deep Water / Yvonne Füeg, 2011

Installation mit zwei Super-8 Projektoren, 3:30 min und 3:40 min, 15 m langer Loop, Ton

Deep Water ist ein Lied von Portishead, welches das menschliche Ringen zwischen Abgrund, Hilflosigkeit und Hoffnung thematisiert. Zwei filmisch-narrative Interpretationen des Liedes werden in der Installation im Loop aufeinander folgend projiziert. Ein zweiter Projektor überlagert das Bild des ersten mit unregelmässig aufflackernden Bildsequenzen, welche die Gefühlsebene des Liedes visuell wiedergeben. Die Filmschlaufen der beiden Projektionen laufen dabei über ein Gerüst, welches die Filmstreifen anhand von Umlenkrollen raumfüllend transportiert. 

Tags: Film, Identität